Ich gehe hin!

Asian Fantasia Night 15. März, 2013, ab 18.00 bis 02.00 Uhr

พฤศจิกายน 6th, 2012

ladyboy3

Der thailändische-deutscher Familienvereins e.V.

mit freundlicher Unterstützung von

* AsienMarketThienTam,
* Asia World Restaurant,
* Diwali Indishes Spezialitäten Restaurant,
* Sprachschule aktiv Ingolstadt
* Ralf Berg IHR Westpark Juwelier, Westpark und

* Taiwan Verein in Deutschland e.V
* Indonesia Kunst Gruppe, Gaisenfeld
* Kunst & Unterhaltung programm Neuberg
* Sängerin u Tanzerin aus München

wir laden Sie ein zur Asian Fantasia Night
im Trefftpoint Sportverein,
Martin-Hamm-Straße 80, D-85053, Ringsee.

Erleben Sie Kunst und Unterhaltungsprogramm mit verschiedenen Auftritten, wie. z.B, thailändische, Indonesien, indische Tänze, Musik und Gesang aus Thailand, China, Taiwan, Japan, Singapore, Russland sowie Asiatische und Internationale Musik.  Alle Akteure tragen Fantasie Kostume.

Die Party beginnt ab 18.00 Uhr.  Genießen Sie ab 19.00 Uhr, warmes und kaltes asiatisches Menü zu verkaufen.
Eintritt 9 euro pro Erwachsene, Kinder 6 – 12 Jahre, Euro 5, exklusiv den Essen/Getränke
Eintrittkarten sind erhältlich im ladyboy21

Asia Market, Levelingstrasse 102, Ingolstadt,
0841- 967 86 93
www.asia-market-thien-tam.com

Sprachschule aktiv Ingolstadt
Bahnhof straße 1A, 85049
Tel: 0841-88526677
www.sprachschule-aktiv-ingolstadt.de

Free English Conversation Club in Ingolstadt!!
Anmeldung/Reservierung per telefon/ bei Nancy,
telefon 0841-93 76 82 64, order per e-mail easygothailand@hotmail.com

Advertisements

Thailändische Küche auf dem Lernfest in Ingolstadt.

Nancy Malich, Vorsitzende des Thailändisch-Deutschen Familienvereins, stellt thailändische Kochkunst auf dem Ingolstädter Lernfest im Klenzepark vor.

Und bei der Gelegenheit hier die Einladung zum Deutsch-Thailändischen Fest am 13. August:
Liebe Mitglieder, und Gaste,
Sawasdee Ka,
hier ist die Erinnerung und Information dass wir werden mit Wildschuetz Dart Club das Thai-Deutsch Fest zusammenarbeiten, das Fest findet ab 10.00 – 24.00 Uhr. am 13 August, 2011 im Wildschuetz, am Pulverl 41, Ingosltadt statt.  Geniessen Sie Thailaendischen Essen & Trinken genau so wie Deutschen Essen & Trinken.   Gibt es auch besondere Unterhaltung programme, z. B. Thailaendische Tanz Group, Thai Massage.
Die Mitgliedversammlung ab 18:00 Uhr., werden wir in Privat Raum (inner) Wildschuetz Dart Club zutreffen, so, ich hoffe dass alle mitkommen koennen.   Bitte anmelden Sie sich per telefon oder e-mail bis spaetesten 31. Juli, 2011, danach sage ich Sie wissen bescheid dass wir brauchen “Vollmacht““ oder nicht?
Kob Khun Ka.
MFG,
Nancy
mehrere informationen, bitte finden Sie unter: www.th-de.com

Thailändischer Verein Ingolstadt: auf Erfolgskurs.

Resume Der thailändisch-deutsche Familienverein wurde 2009 gegründet. Gestern saß ich bei dem Fest „East meets West“. Viele Gäste waren gekommen, darunter auch Filipinos, Vietnamesen, Chinesen und Mongolen.

1. Ausgangspunkt

In Ingolstadt gibt es eine kleine thailändische Community hauptsächlich aus  Thailänderinnen und ihren deutschen Ehemännern. Wie viele anderen Migrantengruppen haben sie einen Verein gegründet, um sich zu treffen und die aus der Heimat mitgebrachten Bräuche zu pflegen. Natürlich sind Gäste willkommen und sie werden entsprechend der enormen Freundlichkeit dieser Gruppe sehr herzlich behandelt, wie ich bei früheren Einladungen feststellen konnte. Als Brückenbauer möchte ich mich behilflich zeigen und fragte gestern, ob angesichts der tollen Stimmung und des großen Zulaufs überhaupt so etwas wie Probleme vorlägen und Hilfe gewünscht sei.

2. Ein Problem: das Image. Aufklärung tut Not!

Thailändische Frauen und auch ihre Männer leiden darunter, dass das Image ihres Herkunftlandes durch die Sexindustrie geprägt wird. Aufgewachsen in einer Kultur, die dem Einzelnen wenig Raum zur Selbstbehauptung lässt, gehen sie das Image-Problem nicht offensiv an und bleiben lieber zu Hause, als dass sie sich in eine Öffentlichkeit begeben, die sie und ihre Familie in den oben erwähnten Kontext stellen. Thailand ist ein Schwellenland mit vielfältigen Ressourcen und hoher Dynamik, das nicht vedient hat, einseitig mit der Sexindustrie assoziert zu werden. Eine wichtige Aufgabe wäre für uns (Brückenbauer, Parteien, Sozialaktive), die Ingolstädter Bevölkerung auf dieses Phänomen, das viel Leid verursacht, eindringlich hinzuweisen.

3. Die Expansion des Vereins

Dank des bewundernswerten Einsatzes der Vereinsmitglieder, insbesondere der Vorsitzenden Frau Nancy Malich und ihres Mannes, expandiert der Verein derart, dass die Statute verändert werden müssen, denn es gesellen sich weitere Volksgruppen wie Filipinos, Vietnamesen, Chinesen und Mongolen. In Ingolstadt entsteht also ein Verein, der die hiesigen Asiaten integrieren könnte. Auch Inder sind willkommen, aber da die Treffen und Feste eine wichtige kulinarische Komponente enthalten, stellt sich das Problem des Fleischangebotes, denn Inder sind nicht selten Moslems, die bekanntlich kein Schwein essen. Zu den Mongolen: in Ingolstadt leben zwei Mongolenfamilien. Eine habe ich gestern kennengelernt: sie sind Musiker und haben uns in vollem mongolischen Kostüm diverse Stücke aufgeführt, mit Gesang. Hier ihre Homepage. Der Verein bietet ab heute 17:00Uhr Kochkurse an!

Fazit Es lohnt sich, den den Feiern des thailandisch-deutschen Familienvereins zu gehen. Man trifft auf sehr herzliche Menschen und lernt eine Menge dabei!

Einladung: der thailändische König wird 83

Gerne gebe ich die Einladung des Thailändisch-Deutschen Familienvereins in Ingolstadt bekannt:

Der Thailändisch-Deutsche Familienverein lädt ein zum 83. Geburtstag des thailändischen Königs Bhumibol Adulyadij

Am 5. Dezember wird in ganz Thailand der 83. Geburtstag seiner Majestät König Bhumibol gefeiert, dem am längsten regierenden Monarchen weltweit.
Feiern Sie am 12. Dezember von 12 -18 Uhr im Bürgerhaus Neuburger Kasten, Fechtgasse 6 in Ingolstadt mit uns und lernen die musikalische Seite des Königs kennen.
Programm:
12 Uhr Begrüßung
Essen in Buffetform zum Selbstkostenpreis von 10 € exclusiv Getränken
Candellight Celebration
Kurzer Vortrag: König Bhumibol als Jazz-Komponist
Ab 15 Uhr Gesellschaftstanz bei Kaffee und Kuchen
Außerdem werden thailändische Tänze und ein kurzer Vortrag über die weißen Elefanten des Königs angeboten.

Anmeldung erforderlich bei Frau Nancy Malich 0841/9005147, www.th-de.com oder im Büro des Bürgerhauses Neuburger Kasten 0841/305-2830.

Ingolstädter Thai.

Resume Ich stütze mich auf meinen Blogeintrag von gestern („Siegfried Dengler: die Kreativstadt„) und auf die Erkenntnis, dass Diversität Kreativität fördert.

1.  In Ingolstadt leben 300 thailändische Frauen

Die Vorstellung, dass in unserer Stadt etwa 300 thailändische Frauen- meist mit deutschen Männern verheiratet – leben, müsste sofort den Wunsch erwecken, dieses „Kreativitätspotenzial“ zu mobilisieren. Und in der Tat ist der Thailändischer Verein mit seiner Vorsitzenden, Frau Nancy Malich, kräftig unterstützt durch ihren Mann, ein Schatz, der noch geborgen werden muss. Wir brauchen sie mit ihren Impulsen. Gestern wurde ich zum Deutsch-Thailändischen Treffen eingeladen und habe viel gelernt.

2. Thailand

Über Thailand wusste ich nichts. Ich wusste nicht, dass dieses Land im Gegensatz zu den Nachbarn nie von fremden Mächten besetzt wurde, nicht einmal von den Franzosen!:-)) Ich wusste nicht, dass dort 65 Millionen Einwohner leben, eine ganze Menge! Gerade noch wusste ich, dass die Religion der Buddhismus ist. Und auch hier haben wir wenig Ahnung: als ich meinen (deutschen) Begleiterinnen mitteilte, dass Buddha gleich Siddharta sei, wurde ich fast ausgelacht: Siddharta sei doch Inder!

3. Wir brauchen Euch, Euer Wissen, Eure Impulse!

Gestern haben wir neue Gerichte kennengelernt, wir haben wunderbare Tänze ansehen können, wobei deutlich wurde, welche Rolle die Selbstdisziplin in der Thailändischen Kultur spielt! Und die Tänzerinnen waren keine Profis, auch wenn das so wirkte, sondern u.a. die Vorsitzende selbst, die eigentlich Managerin ist. Diese Menschen leben in unserer Stadt! Wir wollen mehr von ihnen erfahren und brauchen ihre Impulse.

Fazit: Nicht nur gestern Abend habe ich viel gelernt, sondern seitdem habe ich mich informiert über Thailand, die Kultur und nun befasse ich mich genauer mit dem Buddhismus. Danke Frau Malich!