Superstolz!

Seit Jahrzehnten bemühe ich mich zu rekonstruieren, wie sich seit der Antike peu à peu das naturwissenschaftliche Weltverständnis (in meiner Terminologie das Gute) gegen das idealistische Weltbild (in meiner Terminologie das Gegenteil von glückförderlich) durchgesetzt hat. Und das tue ich fachfremd, denn ich bin weder Historiker, noch Wirtschaftswissenschaftler und schon gar nicht Theologe oder Philosoph.

Und siehe da! Jörg Kantel teilt mir mit, dass dies exakt das Programm seines Institutes ist. Ein Grund für mich, ganz stolz zu sein, oder?

Jörg Kantel: Oje, da hast Du Dir aber was vorgenommen, das ist grob umrissen das Forschungsprogramm unseres Instituts. Da arbeitenseit ca.15 Jahren mehr als 120 Wissenschaftler dran.:-)) Quelle