Zentripetale vs. zentrifugale Kräfte

Systeme bleiben dadurch stabil, dass sich zentripetale und zentrifugale Kräfte im Gleichgewicht halten. Gelingt es nicht, so löst sich das System auf (die zentrifugalen Kräfte sprengen das System) oder es erstickt. Diese Metapher hilft, zahlreiche Phänomene innerhalb der Gesellschaft zu beschreiben.

Innerhalb von Gruppen entstehen explizit oder implizit Hierarchien, die u.a. die Wirkung haben, dass die Gruppe am Leben gehalten wird. Die Führung hat die Aufgabe, die Ziele der Gruppe im Auge zu behalten und die Aktivitäten der Gruppe so zu gestalten, dass die Ziele erreicht werden. Dies gilt für Vereine, für Unternehmen, für Institutionen, für Jugendbanden und für Staaten. Meist ergibt sich, dass die Ziele, die von der Führung verfolgt werden, von denen der einzelnen Gruppenmitglieder tendenziell abweichen. Dies kann daran liegen, dass die Mitglieder per Zufall in die Gruppe gerieten und von Anfang an den Zielen gegenüber ablehnend oder indifferent standen, dies kann auch daran liegen, dass die Ziele der Gruppe, die von der Führung immer wieder an die sich verändernde Situation angepasst wurden, sich allmählich von den Wünschen des Einzelnen entfernt haben. Auf jeden Fall besteht immer eine Situation, die zu einem Gegenüber von zentripetalen und zentrifugalen Kräften führt. Es entwickelt sich ein Prozess, der bewirkt, dass eine Position eine Gegenposition hervorruft, die im Sinne eines Konsenses dialektisch integriert werden muss. In der Regel ist es die Führung, die durch ihre Funktion permanent die Ziele der Gruppe im Fokus behält (Integration), Vorschläge unterbreitet und auf Widerstand stößt, weil die Einzelnen ihre partikularen Ziele verfolgen (Ausdifferenzierung), die nur selten völlig konform mit dem Ziel und Wohl der Gruppe gehen.

Eine Antwort

  1. […] Zentripetale vs. zentrifugale Kräfte […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: