Vorbereitung des Auftrittes am 04.03. bei Dr.Johanna Pareigis

Anmeldung unter www.secure-lernnetz.de/formix Kennziffer SIN0785 Der Einladungslink wird nach Anmeldung vor der Veranstaltung zugesendet.

Einführung durch Johanna

1.Isabelle: Was ist LdL?

Was machen die Schüler genau, insbesondere diejenigen, die den neuen Stoff vorstellen? Welche Kompetenzen zeigen sie damit? Was macht der Lehrer? Wie hat er die Stunde vorbereitet? Auszug aus Fernsehbericht 1984: 2:41-6:44

2.Isabelle: LdL-Theorie.

Isabelle verteilt Theoriebausteine auf verschiedene TN-Gruppen. Diese Bausteine werden nach einer knappen Vorbereitungszeit von den einzelnen Kleingruppen im Plenum vorgestellt. Isabelle erläutert, wie sie die Theorie in ihren Klassen einführt. Aufsätze: Weltverbesserungskompetenz als Lernziel? Lernen durch Lehren: Konzeptualisierung als Gücksquelle.

3.Nicole: Neue Menschenrechte

Nicole arbeitet mit den Kärtchen. Arbeitsauftrag für kleinere Gruppen: sind unsere Bedürfnisse befriedigt? Sind die Bedürfnisse unserer Schüler*innen befriedigt? Was müsste verändert werden, um die Umweltbedingungen zu optimieren, die wir zur Befriedigung unserer Bedürfnisse vorfinden? Und wie ist es in der Gesellschaft? Was ist die Top-down Problematik! Was sind die falschen Mindsets?

Abschluss im Plenum

____________________________________________________________________________________

Weiterführender Theoriebaustein: Top-down UND Bottom-up als dialektischer Prozess

Kurzbibliographie: Lernen durch Lehren (LdL) und Neue Menschenrechte (NMR)

Nicole Kern: Was bedeuten die „Neuen Menschenrechte“ für jugendliche „Systemsprenger“? In: Simon W. Kolbe, Jean-Pol Martin, Margret Ruep (Hrsg): Neue Menschenrechte? Bestandsaufnahme eines bedürfnisorientierten Handlungsansatzes. Gabriele Schäfer Verlag. Herne. 2020. (149-171)

Jean-Pol Martin: Weltverbesserungskompetenz als Lernziel? In: Pädagogisches Handeln – Wissenschaft und Praxis im Dialog. 6. Jahrgang, Heft 1, 2002, S. 71–76

Jean-Pol Martin: Lernen durch Lehren: Konzeptualisierung als Glücksquelle. In: Olaf-Axel Burow, Stefan Bornemann (Hrsg.): Das große Handbuch Unterricht & Erziehung in der Schule. Carl Link Verlag, 2018. S. 345–360. ISBN 978-3-556-07336-0.

Isabelle Schuhladen:  Lernen durch Lehren: eine Methode für das 21. Jahrhundert. In: Simon W. Kolbe, Jean-Pol Martin, Margret Ruep (Hrsg): Neue Menschenrechte? Bestandsaufnahme eines bedürfnisorientierten Handlungsansatzes. Gabriele Schäfer Verlag. Herne. 2020. (190-215)

Isabelle Schuhladen: Lernen durch Lehren, ein agiles Konzept in der Praxis. In: Tim Kantereit, Christof Arn, Heinz Bayer, Veronika Lévesque, Douglas MacKevett (Hrsg) : Agilität und Bildung. Visual Ink Publishing. 2021. (140-147)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: