LdL-Online-Institut?

Posting in facebook 21.06.2014

Eigentlich wäre es ganz einfach: die TN, die besonders neue und attraktive „produkte“ im rahmen des ‪#‎LdLmoocs‬ erstellt haben, tun sich zusammen und entwickeln einen online-kurs.
Fünf themen, ein thema pro woche und ein hangout. Beispielsweise (weil ich diese TN gerade im fokus habe):
1. Erste woche: Peter Ringeisen/Angelika Mogk /Raffaelina Rossetti : LdL-Theorie.
2. Woche: Laura Gabbiano / Hans-Joachim Jürgens / Bretonischer Gartenzwerg: LdL-Praxis an schule und uni.
3. Woche: Sabine Strauss : LdL am beispiel eines faches (künstlerische bildung):
4. Woche: Sabine Siemsen / NN: Ausweitung von LdL.
5. Woche: Marc Schakinnis / Monika E. König / Marco Bakera
eigenschaften von mooc/machern.

Die anderen TN, die sich ebenfalls aktiv eingebracht haben, können sich eine gruppe aussuchen oder selbst vorschläge für ein thema machen.

Posting in facebook 22.06.2014
Weitere schritte (vorschläge):

1. Wäre september geeignet für einen LdL-Mooc-Durchgang?

2. Arbeitsverteilung und verantwortung:
2.1. LdL-theorie
Verantwortung: Peter Ringeisen (Angelika, Raffaellina)
Aufgaben:
– Hangout: vorstellung der theorie
– Heraussuchen von theoriebausteinen aus der menge des materials und anbieten zur auswahl an die TN, damit sie visualisierungen vornehmen.
2.2. LdL-praxis
Verantwortung: Hans-Joachim Jürgens (oder Laura Gabbiano) und bretonischer gartenzwerg
Aufgaben:
– Hangout: Praxis
– Auftrag an die TN zur stoffsammlung im hinblick auf die erstellung einer LdL-einheit
2.3. LdL am beispiel eines faches
Verantwortung: Sabine Strauss (NN)
– Hangout: LdL am beispiel bildender kunst
– Auftrag an die TN: erstellen einer LdL-einheit
2.4. LdL-erweiterung
Verantwortung: Sabine Siemsen (NN)
– Hangout: LdL für breites online-publikum
– Auftrag für die TN: Peer-review
2.5. LdL-mooc: Prozessreflexion – Ergebnisreflexion- Optimierung
Verantwortung: Marc schakinnis (Marco, Monika)
– Hangout: Bilanz und wiederaufgreifen der theorie
– Planung des nächsten durchgangs

3. Roma Maria Mukherjee, Zsuzsanna Solti Benndorf, Marion Meyerolbersleben habt ihr lust, mitzumachen?

4 Antworten

  1. Lieber Jean-Pol,
    für unseren Verein „EFI Bayern e.V.“ sind wir dabei eine Online-Akedemie zu planen. Dabei sind wir auf die sogenannten Webinare gekommen. Hier der Link zu einer Plattform https://www.edudip.com/
    die wir für geeignet halten.
    Bei Wikipedia gibt es auch eine gute Erklkärung, was Webinare sind: http://de.wikipedia.org/wiki/Web-Seminar
    Viel Erfolg.

    Viele Grüße
    sendet
    Herbert 

  2. Ich finde diese Idee sehr charmant & im Sept kann ich dabei sein (FoSe beginnt!) – vor allem auch, weil ich selbst im nä. Sem. einen MOOC entwickeln möchte und dabei LdL benutzen. Und zwar zum Thema „Research Methods“, also „Forschungsmethoden“, für Masters-Studenten an unserer Hochschule (Pilotkurs: 25 TN im SS15, danach 10 x so viele in den anderen Masters-Programmen). Die „Erweiterung von LdL“ fände ich spannend, auch weil Sabine Siemsen dasselbe Thema (wiss. Arbeiten) in Hagen anzubieten scheint & offenbar aus Berlin kommt: http://bit.ly/1lKMxt3 – außerdem wäre so ein MOOC, selbst im Ur-Zustand, für unsere Dozierenden eine tolle Resource, nachdem sie schon beim „flipped classroom“ pos. ausgeflippt sind (http://bit.ly/1lKMWeN).

  3. Super! Bist du auch bei facebook, denn dort spielt sich das meiste ab!

  4. @jeanpol nein, leider habe ich keinen offz. aktiven facebook acct, sondern nur seiten (pages) und einen admin acct, der aber ohne „freunde“ ist…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: