LdL: die vier zentralen aufsätze: 1988 – 2002 – 2009 – 2020

Die entwicklung meiner didaktik innerhalb der letzten 32 jahre:

1. Jean-Pol Martin (1988): Schüler in komplexen Lernumwelten. In: Praxis des neusprachlichen Unterrichts; 3/88; S. 294-302 pdf datei

2. Jean-Pol Martin (2002): „Weltverbesserungskompetenz“ als Lernziel? In: „Pädagogisches Handeln – Wissenschaft und Praxis im Dialog“, 6. Jahrgang, 2002, Heft 1, Seite 71-76 pdf datei

3. Jean-Pol Martin (2009): Lernziel Partizipationsfähigkeit und Netzsensibilität. In: Guido Öbel (Hg.)(2009): LdL (Lernen durch Lehren) goes global: Paradigmenwechsel in der Fremdsprachendidaktik unter Beruecksichtigung kulturspezifischer Lerntraditionen. ISBN 978-3-8300-4096-5, Hamburg: Verlag Dr. Kovac, 115-127

4. Jean-Pol Martin (2020): Lernen durch Lehren: Konzeptualisierung als Glücksquelle. In: Olaf-Axel Burow, Stefan Bornemann (Hrsg.): Das große Handbuch Unterricht & Erziehung in der Schule. Carl Link Verlag, 2018. S. 345–360. ISBN 978-3-556-07336-0.