Petra Kleine über die Zukunft unserer Stadt

Natürlich ist es unabdingbar, wenn man eine Stadt führt, dass man sich mit ihrer Zukunft in 10, 20 oder 30 Jahren befasst. In Ingolstadt war beispielsweise die Gründung der Universität im Jahre 1472 prägend für die entwicklung der Stadt bis heute! Ähnliches gilt für die Entscheidung 1537 hier eine Landesfestung aufzubauen. Und welche Weichen lassen sich heute für die Zukunft stellen?

Petra Kleine dazu (in facebook):

„Wir können (und müssen) mit derPräsenz/ Dominanz und mit dem Erfolg von AUDI Strukturen aufbauen und schaffen, die auf Forschung, Innovation und Nachhaltigkeit setzen. Kann AUDI nicht mehr dieser starke Gewerbesteuerzahle, Arbeitsplatzgeber und starke Ausbildungspartner sein, so haben wir doch Strukturen und Wissen aufgebaut, die auf Mobilität, Energieeffizienz, Wirtschaft und Wissensaustausch setzen – das sollte Ingolstadt dann auch nutzen können, für eine Zeit, in der uns andere Automobilstandorte den Rang ablaufen und es AUDI/Ingolstadt finanziell schlechter geht … es ist richtig das Gießereigelände mit Hochschule und Bildungseinrichtungen als wichtigstes Zukunftsprojekt zu sehen und als Hochschul- und Wissenscampus für Ingolstadt zu bauen.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: