Für MOOC: um LdL zu verstehen, braucht man:

In dieser Reihenfolge:

Basics

1. Konzeptualisierung als Glücksquelle (Juni 2013).

2. Warum meine Schüler konzentriert und diszipliniert arbeiten (November 2008).

3. LdL als Allheilmittel? Im Prinzip Ja! (April 2009).

Vertiefung

4. Lange Inkubation, plötzliche Emergenz (Oktober 2o12).

5. Ceterum censeo NOTENDRUCK delendum esse (Oktober 2012).

(Fortsetzung folgt. Was muss noch unbedingt hinein?)

Advertisements

2 Antworten

  1. […] In dieser Reihenfolge:Basics1. Konzeptualisierung als Glücksquelle (Juni 2013).2. Warum meine Schüler konzentriert und diszipliniert arbeiten (November 2008).3. LdL als Allheilmittel? Im Prinzip Ja! (April 2009). Vertiefung4. Lange Inkubation, plötzliche Emergenz (Oktober 2o12).5. Ceterum censeo NOTENDRUCK delendum esse (Oktober 2012).  […]

  2. […] Um LdL zu verstehen, braucht man: | Jean-Pol Martins Weblog, on 13. Juni 2013 at 14:04 said: Kommentar bearbeiten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: