Und es hat zoom gemacht…

2013-03-06_13.03.04

„Tausend mal berührt, tausend mal ist nix passiert, tausend und eine Nacht, und es hat zoom gemacht!“ (Klaus Lage).

Vor exakt 12 Tagen kam mir im Rahmen einer Forendiskussion die Idee, in dem neben meiner Wohnung stehenden, seit zehn Jahren leeren, großen Haus ein „Internationales Kauf- und Dienstleistungshaus“ (oder was ähnliches) einzurichten. Ich stieß in dem Forum auf viel Zuspruch, erstellte eine extra Face-Book-Gruppe und in kürzester Zeit lag es beim Bürgermeister und die Sache wird in Angriff genommen. Das tausend mal berührte „Fellermeyerhaus“ wird – wenn alles gut geht – aus dem Schlaf geweckt… Und – wenn alles gut geht – der Nutzung zugeführt, die ich mir wünsche: unsere zugewanderten Mitbürger sollen die Möglichkeit bekommen, dort Läden, Restaurants, Reisebüros, Friseure einzurichten… Wenn alles gut geht!:-))

6 Antworten

  1. Nach nur zwölf Tagen geht es schon los. Wow. Das nenne ich mal Innovationstempo. Bin gespannt, ob die Umsetzung der Idee auch so flott läuft. Du berichtest doch sicher weiter?

  2. @Oliver klar berichte ich, du kennst mich ja!:-)) Und: internet veändert die welt, wenn man es richtig einsetzt!

  3. Hochachtung Jean-Pol! Du probierst Deine Neuronen-Metapher in verschiedenen Bereichen aus. Sie funktionert offenbar auch in größeren Lerngemeinschaften, wie einer Stadt.

  4. Glückwunsch! Gruß aus Innsbruck, Peter

  5. @Peter danke nach Innsbruck!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: