Das Ingolstädter Schloss muss dominant bleiben!

Bekanntlich hängt die Identifikation der Bürger mit einer Stadt von ihrem Wissen über deren Geschichte ab. Wir Ingolstädter haben das Glück, dass die Geschichte unserer Stadt eine Motivation für die Gestaltung der Zukunft liefert. Ingolstadt war einmal Hauptstadt eines autonomen Territoriums (Bauten: Neues Schloss, Münster), gleich danach wurde hier die einzige Universität in Bayern eingerichtet (Hohe Schule) und sie blieb die einzige bis 1800. Ingolstadt war also 328 Jahre lang geistiges Zentrum in Bayern. Diese Geschichte ist Anhaltspunkt genug, dass auch Zuwanderer sich mit der Ingolstädter Vergangenheit und dadurch deren Zukunft identifizieren. Allerdings muss die Historie auch im Erscheinungsbild der Stadt lesbar bleiben. Das Schloss darf nicht optisch durch größere Baumassen verdrängt werden!