LdL: Joachim Grzegas Mail an seine FH-Studierenden

Mich beeindruckt die Ernsthaftigkeit, der Mut, die Konsequenz  bei der Erörterung der Gründe für das Festhalten am gewählten methodischen Weg!

LdL im schematisierten Blended Learning an einer FH

Im ablaufenden Semester hatte ich die Möglichkeit, einen zwei parallele Kurse “Business English (Advanced)” an einer FH zu unterrichten. Das Blended-Learning-System dieser FH besteht darin, dass es zwei 4-stündige Präsenz-Sitzungen gibt (am Anfang und in der Mitte; am Ende gibt’s noch eine Präsenzsitzung für die schriftliche Prüfung). Der Rest läuft schematisiert (für alle Business-English-Kurse, unabhängig von den einzelnen Dozenten) auf einer Online-Lernplattform ab, über die die Studierenden sich das Wissen aneignen und bis zu bestimmten Terminen Aufgaben erfüllen. (weiter)

2 Antworten

  1. In der Tat ein schönes Beispiel für produktiven Umgang mit Schwierigkeiten bei Lehrenden und Lernenden. Von selbst wäre ich nicht darauf gestoßen.

  2. @apanat
    Und Grzega ist ein Fachwissenschaftler, kein Didaktiker. Ich kenne kaum Fachwissenschaftler, die sich so intnsiv mit didaktisch-pädagogischen Fragen befassen wie er!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: