Und Christos Ioannidis sagt zu LdL:

Christos Ioannidis, on 7. Dezember 2010 at 15:10 said:

Hallo!

Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, und möchte nun als ehemaliger Mitschüler von Andreas W. auch einen Kommentar loswerden.
Letztens in der Uni behandelten wir einen Text, der hier irgendwie ganz gut zu passen scheint. Er ist von Nietzsche und ist ein Kommentar zur Zukunft der Wissenschaft. Er beginnt wie folgt: “ Die Wissenschaft gibt dem, welcher in ihr arbeitet und sucht, viel Vergnügen, Dem welcher ihre Ergebnisse lernt, sehr wenig.“
Meiner Meinung nach trifft das voll auf den Unterricht zu. Sobald man als Schüler (aber auch als Student, oder in jeder Lern-/Lehrsituation) in den Prozess der Wissensvermittlung involviert ist, und die Möglichkeit hat ihn vollkommen zu durchdringen und mitzugestalten, findet schnell eine Identifikation mit der Sache statt. Man bewegt sich scheinbar als Forscher auf dem Stoff des Unterrichts und ist frei, alles dazu beizutragen was man selbst herausgefunden hat. Die Motivation steigt, und somit die Qualität des Unterrichts.

Aber LDL fördert auch die Charakterbildung, und das ist für mich der größte Vorteil dieses Konzept.
Für mich ist es die logische Entwicklung der Schule in diese Richtung, da wir ja in einer Demokratie leben, und in einer „Herrschaft des Volkes“ ist es wichtig dass der Bürger selbst Initiative ergreift!

Das trifft für sehr viele Bereiche des Lebens zu, nicht nur für das der Politik (wikileaks). Sondern es ist auch wichtig was die Verbesserung der Situation der Menschheit (das klingt sehr übertrieben, aber deswegen ist LiveforLife entstanden), des freien Zugangs von Wissen (wikipedia), freies zur Verfügung stellen von Software (Open Source Projekte wie Linux) und vieles mehr angeht.

Junge Menschen wachsen heute mit einer unendlichen Quelle an Informationen und Entscheidungsmöglichkeiten auf, und es stellt sich schnell das Gefühl ein, dass man selbst nichts verändern kann. Das ist jedoch nicht wahr wenn man sich obige Beispiele ansieht.
Außerdem muss man lernen mit diesem (meist) unübersichtlichem Medium umzugehen und die wichtigen Informationen „herauszufiltern“.

Ich hoffe das mein Kommentar hilfreich war und sich viele mit LDL näher beschäftigen möchten ;)

Christos Ioannidis

Eine Antwort

  1. An Deinem Beitrag finde ich besonders positiv, dass Du gemerkt hast, wie ‚herausfinden‘, ‚lernen‘, ‚handeln‘ (politisch), Eigenwirksamkeit fördern und damit zur Verantwortung anleiten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: