Nach Descartes und Kant, den Menschen neubeschreiben…

Resume Zu bestimmten Zeiten (Paradigmenwechseln) entsteht die Notwendigkeit, sich schwerpunktmäßig mit dem  Menschen und sein Denken zu befassen. Das haben beispielsweise Descartes und Kant getan. Heute besteht der Bedarf  erneut.

1. Descartes und Kant

Descartes wollte sich eines vergewissern: nehmen wir mal an, die Realität wie ich sie über die Sinne wahrnehme, sei nur eine durch einen schalkhaften Gott geschaffene Illusion. Worüber kann ich mir sicher sein? Eines weiß ich mit Bestimmtheit: dass ich denke und zweifle. Will ich sicheres Wissen über die Welt aufbauen, so muss ich bei Null beginnen und nur aus meiner Ratio heraus (beispielsweise über mein mathematisches, von Geburt an vorhandenes Wissen) logisch und stringent meine Welt konstruieren. Kant war der Ansicht, die Realität existiere auch außerhalb unseres Denkens, aber sie sei anders als wir sie wahrnehmen. Wir würden die Welt über unsere Sinne erfassen und diese seien wiederum an unser Menschsein gebunden. Anderes als Ameisen würde wir die Realität über die Brille der Kausalität sowie Raum und Zeit  begreifen. Descartes und Kant wollten sich mit dem Menschen als Subjekt der Weltinterpretation und mit den Bedingungen unserer Wahrnehmung befassen.

2. Heute

Angesichts der grundlegenden Transformationen, die unsere Welt erfasst, ist die Zeit gekommen, sich erneut mit dem Menschen zu befassen und ihn so präzise zu definieren, dass die für sein Glück notwendigen Lebensstrukturen aufgebaut werden. Wir wissen über die Funktionsweise des Menschen, seine Erfassung der Welt vielmehr als Descartes und Kant. Die Parteien und die Institutionen, die  mit dem Aufbau von Lebenswelten beauftragt sind, sollten sich intensiv mit dem Menschen und seinen Bedürfnissen befassen. Heut liegt breites Wissen über den Menschen vor und es sollte eine Phase intensiver Rezeption dieses Wissens eingeleitet werden.

Fazit Die Zeit ist gekommen, eine breite Menschenbilddiskussion innerhalb aller Instanzen der Gesellschaft auszulösen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: