Philosophie bottom-up.

Resume Seit einiger Zeit initiere ich Gesprächskreise über Philosophie. Sobald ich mir einen Überblick über die Philosophen und ihre Positionen verschafft habe, werde ich ein neues Vorgehen testen.

1. Philosophen vermitteln

Natürlich kommt einem sofort in den Sinn, dass ein Dozent oder Leiter während einer Veranstaltung das Leben und die Positionen der Philosphen beschreibt und mit der Gruppe diskutiert, vielleicht auch einen Text analysieren und besprechen lässt. Der Teilnehmer lässt sich führen und bemüht sich, den Darstellungen und Diskussionen zu folgen.

2. Bottom-up

Künftig werde ich folgenden Weg testen: ich sitze im Zimmer und die Teilnehmer erörtern Probleme, denen sie im Alltag begegnen, Verhaltensweisen von Freunden oder Politiker, oder überhaupt auch Erscheinungen, die ihnen nicht gefallen und die sie verändern wollen. Beispielsweise in der Kommunalpolitik. Ich werde aus meinem Fundus die Philosophen nennen, die sich mit den entsprechenden Fragen befasst haben und wir werden genauer schauen, was diese Denker dazu meinten.

Fazit Erst die Frage, dann die Antwort.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: