Superstolz!

Seit Jahrzehnten bemühe ich mich zu rekonstruieren, wie sich seit der Antike peu à peu das naturwissenschaftliche Weltverständnis (in meiner Terminologie das Gute) gegen das idealistische Weltbild (in meiner Terminologie das Gegenteil von glückförderlich) durchgesetzt hat. Und das tue ich fachfremd, denn ich bin weder Historiker, noch Wirtschaftswissenschaftler und schon gar nicht Theologe oder Philosoph.

Und siehe da! Jörg Kantel teilt mir mit, dass dies exakt das Programm seines Institutes ist. Ein Grund für mich, ganz stolz zu sein, oder?

Jörg Kantel: Oje, da hast Du Dir aber was vorgenommen, das ist grob umrissen das Forschungsprogramm unseres Instituts. Da arbeitenseit ca.15 Jahren mehr als 120 Wissenschaftler dran.:-)) Quelle

Advertisements

4 Antworten

  1. ist philosophie nicht geisteswissenschaft?

  2. @Michael
    Ursprünglich (Antike) schloss Philosophie alle Wissenschaften ein. Ich zitiere (Stephen Law): „Thales gilt als erster Philosoph des Abendlandes und als Begründer der Natuwissenschaften“. Im Laufe der Jahrhunderte, insbesondere mit der immer klar werdenden Opposition zwischen Idealismus und Materialismus verschäfte sich den Gegensatz zwischen Geisteswissenchaften und Naturwissenschaften.

  3. Und steckt nicht in jedem von uns ein kleiner Philosoph?
    Ist ein Zitat aus „Sophies Welt“…man muss also kein Philosoph sein, um philosophieren zu können;-)

  4. @Thomas
    Genau.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: