It (net)works!

Resume Heute trafen wir uns im Bürgerhaus, zwei Teilnehmer, zwei Teilnehmerinnen, zwei Ziwis und ich. Super session.

1. Kleine, aktive Gruppe

Ziel des Treffens war es, vier individuelle Blogs anzulegen. Es waren vier unterschiedliche, alle tragfähige Motivationen:

– Neugier und Wunsch zu erfahren, wie ein Blog funktionert

– Wunsch, das im Laufe des Lebens umfangreich erworbene Wissen weiterzugeben

– Wunsch nach Vergrößerung des Kreises von Menschen, mit denen man über seine Interessen kommunizieren kann

– Wunsch nach mehr Außenwirkung von Gruppenaktivitäten

2. Drei Teilziele erreicht:

– Anmeldung bei wordpress

– Einrichten einer Seite

– Eingabe eines ersten Textes

3. Es geht weiter

Am kommenden Freitag um 10:00Uhr werden widgets eingefügt und weitere Funktionen eingebaut.

4. Ohne die beiden jungen Helfer wäre es nicht gegangen

Es war eine Freude zu sehen, wie motiviert unsere beiden Helfer bei der Sache waren.

5. Kleine Aufgabe bis Freitag

Liebe Teilnehmer, geben Sie bitte einen kleinen Kommentar zu diesem Eintag ein. Die Funktion finden Sie unten, am Ende dieses Beitrages. Danke im Voraus. Auch unsere beiden Ziwis können etwas eintragen.

Fazit Einen Blog anzulegen ist gar nicht so kompliziert, wie man meint!

Advertisements

12 Antworten

  1. Liebe Freundinnen und Freunde in Ingolstadt,

    ich wünsche viel Erfolg und Spaß bei der Beschäftigung mit dem Internet.

    Gruß
    aus
    Würzburg
    sendet
    Herbert Schmidt

  2. @Herbert Schmidt
    Danke sehr! Sehr nett!

  3. Moinsen,

    wenn die Blogs dann mal mit Inhalten gefüllt sind, wollen wir aber auch Links sehen, damit wir auch von den Erfahrungen und dem Wissen profitieren können 😉

    Weiterhin viel Spaß im Web 2.0

  4. @MAWSpitau
    Ja, unbedingt! Aber wir wollen nicht zu schnell voranpreschen!:-)))

  5. Hallo,

    bis jetzt fand ich es interessant, informativ und nicht schwierig.
    Danke an unsere Ziwis (und natürlich J-P Martin) , die uns weiter gebracht haben.
    Werden die Blogs irgendwann die Homepages ersetzen? Irgendwie sind beide doch sehr verwandt.

    Grüße,
    Herbert Werner

  6. @Herbert
    Ja, die Blogs werden die Homepages ersetzen, weil sie leichter zu bedienen und vor allem interaktiv sind. Bis bald (10:00Uhr).

  7. Haben sie es nicht schon? Bei den meisten „Homepages“, die ich lese, handelt es sich jedenfalls um Blogs – zumindest wenn es um die Seiten von Individuen geht. – Schön, dass es Projekte wie dieses gibt!

  8. @Matthias
    Ja, das haben sie schon. Aber wenn ich schon gefragt werde…:-))

  9. Ein schönes Projekt – ich führe gerade Blogs bei meinen Schülern ein.

    Für viele Menschen ist „das Internet“ bisher ein Raum, den sie ängstlich meiden, in dem sie sich unsicher bewegen oder den gedankenlos konsumieren. Es macht Freude, wenn sich mehr und mehr die Erkenntnis durchsetzt, dass man im Netz produktiv und bereichernd kommunizieren, Wissen konstruieren und sich selbst ausdrücken kann.

    Schön, dass wir „an allen Fronten“ daran arbeiten, dass sich diese reflektierte, sinnstiftende Netznutzung weiter verbreitet.

  10. Übrigens: ich habe ein Blog mit Blog-Tipps für die Schüler gestartet. Vielleicht ist das ja auch für Deine Senioren interessant:

    http://blogasyouteach.wordpress.com/

  11. Herzlichen Dank!
    Ich werde den Link weitergeben!

  12. […] immer sehr aktiv, hat 3 Interessierten erklärt, wie einfach das Bloggen ist, so dass sie es jetzt selbst probieren […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: