Josefstal 1.10. 16:30-18:00 macdays

Resume Ich wurde eingeladen, im Rahmen der macdays in josefstal einen Vortrag zum Thema „Lernziel Partizipationsfähigkeit und Netzsensibilität“ zu halten.

*google: jpm

1. Partizipation als Menschenrecht (und -pflicht)

Aritkel 21 Absatz 1: „Jeder hat das Recht, an der Gestaltung der öffentlichen Angelegenheiten seines Landes unmittelbar oder durch frei gewählte Vertreter mitzuwirken..

Und Artikel 19: „Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Lernen durch Lehren

2. Bedürfnis nach Partizipation – Verhaltensbasics

*Anthropologisches Modell

*Informationsverarbeitung als Grundbedürfnis

*Verhaltensbasics

3. Selbstzeugnis

Spannagels Statement (youtube)

4. Die Tools

*Twitter

*Wikis

*Blogs

*Mixxt-Plattform

5. Beispiele für Partizipation in der Schule und danach

*UNO-Projekt

*Die Welt (insbesondere die Uni) verbessern

*Live4Life

*IPK

*IPK-Projekte

6. Identität und Selbspräsentation im Netz

*google: jpm

*Biographie

Fazit Noch nie war es so wichtig und leicht, zu partizipieren. Man muss es nur tun. Zum Beispiel hier: Twitterwall

Literatur

Advertisements

4 Antworten

  1. Lieber Jean-Pol,

    Du schöpfst aus dem Vollen – und mit dem „Vollen“ meine ich all das, was Du Dir an Argumenten und Erfahrungen erarbeitet und erlebt hast („sich etwas erleben“ ist doch eine tolle Alternative zu „sich was erarbeiten“, oder? 😉 ) . Und wenn Du Dein Denken vorträgst oder zum Nachlesen aufschreibst, klingt es so leicht – und das ist auch gut so, denn es soll ja nichts schweres und mühsames dabei sein, sich einzubringen, zu teilen und diese Welt mit zu gestalten.

    Vielleicht ist das tatsächlich nochmal ein wichtiger Aspekt: Anstrengung und Mühsal versus Leichtigkeit und …. ach, ich merke gerade, auch damit hast DU Dich schon beschäftigt, denn es geht um: …Flow.

    LIeber Jean-Pol, kurzum, ich wünsche Dir ein aufmerksames, lebendiges, lernwilliges Publikum!

    Deine Göre

    PS: Hat sich etwas verändert? Damit meine ich: Formulierst Du Deine Vorträge nicht mehr komplett aus vorher?

  2. @Dörte
    Toll, dieses Feed-Back!!!
    „…klingt es so leicht – und das ist auch gut so, denn es soll ja nichts schweres und mühsames dabei sein, sich einzubringen, zu teilen und diese Welt mit zu gestalten.“
    – Wie du weißt, soll Kunst leicht erscheinen (z.B. im Zirkus). Die harte Arbeit, ja die Tränen (um ein bisschen Pathos einzuflechten) bleiben im Verborgenen.

    „PS: Hat sich etwas verändert? Damit meine ich: Formulierst Du Deine Vorträge nicht mehr komplett aus vorher?“
    – Im Rahmen von akademischen Veranstaltungen (Kongressen) hatte ich früher meine Vorträge alle ausformuliert. In Fortbildungsveranstaltungen oder Wokshops nie. In Ludwigsburg war es ein spezieller Fall, ich wollte meine Beobachtungen im Unterricht („Plötzliche Emergenz“) ganz genau schildern und hatte nur diesen Abschnitt vorgelesen. Seitdem meint jeder, ich würde alle öffentlichen Vorträge ablesen. Das ist ein bedauerliches Missverständnis. Übrigens: auch in Ludwigsburg habe ich nach dem Einstieg alles frei vorgetragen. Das war eben nur dieser (relativ kleiner) Abschnitt!:-)))

  3. […] an Egomanie mit dem Schockwellenreiter aufnehmen kann. Auf den MaC*_days 2009 habe ich nun einen zweiten getroffen. Hat Spaß gemacht. Ab in den Feedreader […]

  4. […] Oktober 2, 2009 von cspannagel Jean-Pol Martin hat mich gebeten, ein kurzes Video-Statement zum Thema „Wissenschaft im neuen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: