Liebe Ulmer,

heute haben  Sie Ihre Weblogs eingerichtet, um Ihre Gedanken und Texte in einem angemessenen, persönlichen Rahmen vorzustellen. Im Laufe der Zeit werden Sie einen passenden Hintergrund (vielleicht ein eigenes Foto) auswählen und ein paar weitere widgets benutzen, z.B. einen Tag-Cloud. Jeder/jede von Euch wird einen Text hochladen zu einem von ihm/ihr gewählten Thema. Die Entwürfe liegen ja bereits vor: z.B. der Bericht von Christel zur Begegnung in Rumänien, der Beitrag zu Essen + Trinken von Holger und der Eintrag von Barbara zur Reise nach Kursk. Alle diese Texte können vom layout verbessert werden (fette Überschriften, Absätze, Schrägschrift), sie können durch Fotos veranschaulicht und mit Links angereichtert werden. Auch Youtube-Videos kann man ohne großen Aufwand einbauen.

Man kann auch einen Text als Zitat markieren.

Ich werde wie angekündigt am nächsten Montag um 13.00Uhr wieder dabei sein und freue mich darauf, Ihre schönen Blogseiten anzusehen. Wir werden uns natürlich auch intensiver mit den Inhalten befassen.

Bis dann! Und ich hätte gerne von Ihnen (das war ja unsere Übung) einen kleinen Kommentar!

Advertisements

11 Antworten

  1. Obwohl ich heute früher weg musste, habe ich das Gefühl, mit meinem eigenen Weblog gute Fortschritte gemacht zu haben. Bis nächsten Montag stehen sicher Texte in meinem Blog.
    Leider habe ich nicht verstanden was widgets und Tag-Clouds sind.
    Gitti

  2. @bnguyen21
    Widgets und Tag-Clouds sind nicht sehr wichtig. Es geht um die Gestaltung der Spalten rechts und links. Das kommt nächste Woche.

  3. ich bin froh, dass wir heute einiges klären konnten und freue mich auf´s nächste mal
    Manfred

  4. Ich habe jetzt endlich begriffen, wozu ein Blog gut sein kann,
    z.B. um sie wie eine eigene homepage zu bedienen, nur dass sie
    flexibler zu gestalten ist, aber auch z.B für eine webpage von Arbeitskreisen des Zawiw, die allerdings nicht komplett der Öffentlichkeit zugänglich sein sollten – deshalb ist das Angebot von Markus gut, dass man für diesen Zweck einen Blog innerhalb Kolaja hat. Wenn Blogs wirklich so praktisch zu nutzen sind, dann wird man auch die verschiedenen Schritte, die wir heute gelernt haben bzw. nächste Woche noch lernen werden, auch ständig anwenden und nicht mehr vergessen
    Barbara

  5. @eh311608
    Ja, genau das war unser Anliegen. Und dadurch, dass man seinen Blog oft benutzt, vergisst man die einzelnen Schritte nicht (oder zumindest vergisst man sie weniger:-)))

  6. @Alle
    Wenn Ihr wollt, dass man die Kommentare, die in Eure Blogs eingespeist werden, sieht, müsst Ihr diese Kommentare freigeben. Ihr müsst in Eure Blogs die entsprechende Funktion betätigen „Kommentar Freigeben“.

  7. Dieser Nachmittag hat für mich „Erhellendes“ bezüglich der Gestaltung eigener Blogs erbracht.
    Ich werde versuchen bis zum kommenden Montag meinen Bericht zu „Essen und Trinken“ gestalterisch zu überarbeiten.
    Heute ist das Wetter scheußlich – da kann ich mich gleich an die Arbeit machen.

  8. @Holger
    Hervorragend! Das freut mich sehr!

  9. sonjaauswiblingen,
    ich habe verstanden, was ein blog ist, finde das großartig. Ich bin aber noch unsicher.
    Ich möchte noch vieles lernen.

  10. @freittagwagner
    Das Wesentliche weißt du jetzt. Den Rest wirst du schnell lernen.

  11. […] Natürlich sollen Projekte „die Welt verbessern“. Und die Senioren sind dafür prädestiniert. Sie haben Erfahrung, Zeitressourcen und einen gewissen finanziellen Spielraum. Oft sind sie ohnehin in der Kommune engagiert und sie bringen sich dort ein. Allerdings fehlt ihnen meist die Vernetzungskompetenz, die heute unabdingbar ist, wenn man wirklich in spannende Projekte einsteigen und pushen will. Diese Kompetenz möchte ich überall vermitteln, wo aktive Senioren anzutreffen sind, in Ingolstadt beispielsweise im Bürgerhaus. In Ulm hatte ich ja bereits schon einmal einen Kurs an der Seniorenuniversität. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: