@dieGoerelebt und ich bin ganz rot.

Resume Wie vor längerer Zeit angekündigt hat Dörte Giebel ein Porträt von mir erstellt. Wie gehe ich damit um?

1. Das Porträt ist sehr liebevoll

Natürlich beruht das Porträt auf Fakten. Aber nicht irgendwelchen sondern denen, die ich bereits vorselegiert habe. Ich tue Gutes und rede viel darüber im Netz. Und Dörte hat selbst auch eine weitere Selektion vorgenommen und unter all diesen guten Sachen nur diejenigen herausgepickt, die ihr besonders gut erscheinen. Das Porträt ist so etwas wie die Emergenz des Guten in mir, ein wunderschönes Geschenk also. Es gibt bestimmt Leute die eine Emergenz des Bösen in mir erstellen könnten und auch gerne würden!:-))

2. Das Porträt ist sehr hilfreich

Im Interview, den sie mit mir durchgeführt hat, habe ich sie gefragt, was sie besonders schätzt und was ich tun soll, damit sie weiterhin an mir „dranbleibt“:

(…) Dein Tempo im Denken und Handeln (…) und die Mischung aus Konzeptualisierung und Anekdotischem (…)

Fazit Danke Dörte, für das tolle Porträt und für die Richtung, die du mir gezeigt hast. Ich versuche, mich dranzuhalten!

Advertisements

Eine Antwort

  1. Es war mir eine Ehre und ein großes Vergnügen! Deine Art und Weise, „Danke“ zu sagen, ist sehr verbindend. Alles Liebe von der Göre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: