„Sie haben mich nicht überzeugt, aber ich werde es probieren!“

Resume LdL vorzustellen ist schwer. Das kann man nicht linear tun. Man muss irgendwo einsteigen und hoffen, dass die Teilnehmer sich schrittweise in die – nicht lineare – LdL-Welt hineinziehen lassen.

1. Erster Schritt: Referate und Präsentationen sind das Gegenteil von LdL

Mein Einstieg bei Veranstaltungen ist immer derselbe: ich bitte die Teilnehmer zu beschreiben, was sie sich unter „Lernen durch Lehren“ vorstellen, also was Schüler konkret tun, wenn sie vor die Klasse treten. Die Antwort der Teilnehmer ist immer gleich: „die Schüler präsentieren den Stoff.“ Und hier muss ich klarstellen, dass Präsentationen, Vorträge, Referate das Gegenteil von LdL sind. Bei LdL verfolgen die Lehrer-Schüler das Ziel, dass die Inhalte von den anderen gelernt, also verinnerlicht werden. Bei Präsentationen denken die Präsentierenden nicht daran, dass der Stoff bei den Zuhörern verinnerlicht werden muss. Bei LdL fangen die Schüler nicht mit einem Vortrag an, sondern sie fragen beispielsweise die anderen, was sie schon über das Thema wissen und schreiben das an die Tafel, oder überlegen sich einen ganz anderen, spannenden Einstieg. Ihre Hauptaufgabe ist also eine didaktische: sie müssen den Stoff wie normale Lehrer attraktiv und spannend „rüberbringen und festigen“.

2. „Wenn die Schüler den Unterricht halten, ändert sich doch kaum was!“

Ein Einwand, der oft formuliert wird, ist dass sich durch die Übernahme der Lehrfunktionen durch Schüler sich kaum etwas ändert: „Zwar haben die unterrichtenden Schüler was davon, aber für die anderen ändert sich nichts„.  Ich sehe das ganz anders: durch die Übernahme von Lehrfunktionen ändert sich der Blick der Schüler radikal: sie betrachten den Stoff nicht mehr als etwas, was sie selbst erwerben sollen, sondern als Inhalte, die sie anderen vermitteln müssen. Sie reflektieren permanent über Lernprozesse, über die eigenen und über die anderer Menschen.

3. „Nur die Lehrfunktionen? Das müsste vielmehr sein!“

Wenn jemand noch nie versucht hat, Schülern Lehrfunktionen zu übertragen, meint er, dass es ganz einfach ist und schnell geht. Er hat keine Vorstellung davon, wie mühsam es ist, Schülern beizubringen, wie man sich dem Publikum aktiv zuwendet, wie man jemanden fragt, ob er verstanden hat, wie man mit einer Folie Inhalte präsentiert, wie man moderiert… All das muss ich kleinschrittig und nachhaltig mit den Schülern einüben, und zwar während des Prozesses selbst. Da nützt kein Training vorher, denn die Schüler vergessen den Crashkurs sehr schnell. Ich muss also auch nach Monaten LdL immer wieder die Schüler bitten, die anderen (und nicht mich) anzuschauen, wenn sie etwas erklären, die Hände aus den Taschen zu nehmen, weil man mit dem Einsatz der Hände Leute besser motivieren kann, usw. Leute, die das nicht wissen, finden LdL zu kleinkariert. Ich sollte doch die Schüler wirklich frei lassen und sie selbst ihre Inhalte erstellen lassen! Dabei bin ich sehr froh, wenn die Schüler sich überhaupt auf die Übernahme von Lehrfunktionen einlassen! Für sie ist die Schule nicht wichtig: „Wir sollen die Inhalte selbst erstellen, und sonst noch was?

Fazit LdL in zwei Stunden erfolgreich vorzustellen geht vor allem gut, wenn das Publikum aus Lehrern besteht, die sich womöglich bereits im Studium mit LdL befasst haben. Ist dem nicht so,  so ist es ein großer Erfolg, wenn nach zwei Stunden eine Kollegin mitteilt: „Sie haben mich nicht überzeugt, aber ich werde es probieren!

Advertisements

4 Antworten

  1. Hallo Jean Pol,

    würdest Du auch nach Oldenburg oder Bremen zu einem Vortrag fahren? Wovon wäre ein Besuch abhängig?

    Gruß
    Thorsten

  2. Ja, ich kann hinfahren.
    Abhängig ist es vom Datum, weil ich recht eingespannt bin, also im Mai oder Juli… Ansonsten: Übernachtung- und Reisekosten + Honorar (je nach Einladender hoch oder bescheiden).

  3. Prima, danke! Gut zu wissen.
    Ich würde dann auch dafür sorgen, dass Du nicht bei 0 anfangen müsstest. Das muss Dich ja langweilen. Außerdem geht so wertvolle Zeit flöten.

    ThS

  4. Sagen wir so: LdL steht bei mir schon lange nicht mehr im Fokus. Aber ich lasse mich gerne wieder LdL-reaktivieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: