Plötzliche Emergenzen: immer wieder…

Resume Immer wieder erlebe ich im Unterricht und woanders: man speist kontinuierlich Impulse ein und sieht nichts. Und plötzlich: eine tolle Emergenz.

1. Extrem “stille” Klasse

Wie bereits mehrfach berichtet habe ich dieses Jahr eine besonders “zurückhaltende” 11. Klasse bekommen. Die Schüler sind freundlich und wohlwollend, aber meine Impulse und Anregungen lösen nicht die Begeisterung aus, die ich aus den früheren Jahren kenne. Auch die Filmaufnahmen eines SAT1-Teams mit entsprechendem Bericht im Fernsehen, der Besuch einer Gruppe von Studenten aus Ludwigsburg mit ihrem Dozenten und einem Filmproduzenten, die Durchführung eines Workshops mit hundert Französischlehrern verursachten keine großen Wellen. Und dennoch gelingt es uns immer wieder, beeindruckende Unterrichtsphasen zu erleben. Wie geht das?

2. Sehr anspruchsvolle und relevante Inhalte

Von Anfang an habe ich sehr anspruchsvolle Hausaufgaben zur Bearbeitung am Wochenende ausgeteilt. Sämtliche Themen sind aus der Tagespolitik entnommen oder aus der Geschichte. Im Augenblick befassen wir uns mit der Geschichte Europas nach dem zweiten Weltkrieg mit allen Details und stimmen uns ein auf die Europawahlen am 07.Juni 2009. Die Schüler kennen die Funktionsweise der Europäischen Organe sehr genau und können ausführlich auf die Frage eingehen, warum ein Demokratiedefizit zu beklagen ist und die in Lissabon vorgeschlagenen Reformen  dem entgegenwirken.

3. Plötzlich beeindruckend!

Natürlich wirkt der LdL-Unterricht in dieser “stillen” Klasse oft uninspiriert. Manchmal frage ich mich, ob es einen Sinn hat, soviel Input zu geben, um einen Unterricht zu erreichen, der vielfach ohne Glanz bleibt. Aber im Vergleich zum Beginn hat sich sehr viel getan, auch was die mündliche Beteiligung und Kompetenz angeht. Und vor allem: die Qualität der Inhalte erlaubt den Schülern immer wieder zu zeigen, was sie wirklich können und wissen. Wenn sie in der Klasse – wie heute früh – plötzlich intensiv und hochkompetent über die Struktur der Europäischen Union auf französisch kommunizieren, dann weiß ich, dass die viele Arbeit sich lohnt!

Fazit Wenn man als Lehrer absolut sicher ist, dass man gute Inhalte vermittelt, kann man Durtstrecken im Unterrichtsdiskurs aushalten. Plötzlich und unerwartet emergiert ein Klassengespräch auf hohem Niveau, das einen für das “Dranbleiben” belohnt.

About these ads

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 126 Followern an

%d Bloggern gefällt das: